Deutsch-Russischer Wirtschafts-
und Wissenschaftsdialog
des Landes Sachsen-Anhalt
in Zerbst/Anhalt
Der Termin wird
ins 1. Halbjahr 2022
verschoben.
HERZLICH WILLKOMMEN

Seien Sie herzlich willkommen zum deutsch-russischen Wirtschafts- und Wissenschaftsdialog für Gestalter und Entscheider aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Kultur.

Das Katharina-Forum ist eine Initiative der Stadt Zerbst/Anhalt in Kooperation mit dem Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung des Landes Sachsen-Anhalt. Ziel ist es, dass Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Kultur sich im direkten Kontakt und auf Augenhöhe über neue Wege und Möglichkeiten der Zusammenarbeit austauschen und damit der langen Tradition deutsch-russischer Beziehungen neue Impulse geben.

Der Deutsch-Russische Wirtschafts- und Wissenschaftsdialog bietet seinen Teilnehmern die Chance, sich aktiv an der Stärkung der Beziehungen zwischen beiden Ländern zu beteiligen, neuen Geschäftsmodellen den Weg zu ebnen und potentielle Partner kennenzulernen. In hochkarätig besetzten Panels, Workshops und Podiumsdiskussionen geht es um wirtschaftliche und wissenschaftliche Beziehungen, politische Weichenstellungen und kulturelle Gemeinsamkeiten.

Namensgeberin des Forums ist die russische Zarin Katharina II., genannt Katharina die Große (1729-1796), die als Prinzessin Sophie Auguste Friederike von Anhalt-Zerbst in Zerbst/Anhalt aufgewachsen ist. Sie galt als kluge und gebildete Frau mit einem ausgeprägten Willen zur Macht. Ihr Wirken ist nicht unumstritten, Einigkeit herrscht jedoch bei ihren Erfolgen für ein engeres Zusammenrücken von Russland und Europa. Wenn Sie sich diesem Gedanken verbunden fühlen, werden Sie beim 3. Katharina-Forum in Zerbst/Anhalt in der besonderen Atmosphäre ihrer Heimatstadt viele Gleichgesinnte treffen.

SAVE THE DATE

Voraussichtlich im ersten Halbjahr 2022 findet das 3. Katharina-Forum in Zerbst/Anhalt statt. Im Fokus steht der Austausch zwischen Hochschulen aus Sachsen-Anhalt und Russland sowie mit Vertretern der Wirtschaft und Politik beider Länder. Ein internationaler Brückenschlag ist das Ziel in der Heimatstadt von Katharina der Großen. Die Schirmherrschaft hat erneut der Ministerpräsident des Landes Sachsen-Anhalt, Dr. Reiner Haseloff, übernommen.

KONTAKTE KNÜPFEN | NETZWERKE GEWINNEN | ERFAHRUNGEN AUSTAUSCHEN | KOOPERATIONEN AUFBAUEN | ZUSAMMENARBEIT INTENSIVIEREN | SYNERGIEN NUTZEN

Freuen Sie sich auf Expertengespräche, Referentenvorträge und interessante Begegnungen in geschichtsträchtigem Ambiente.

Verpassen Sie keine Neuigkeiten und abonnieren Sie noch heute unseren Newsletter. Die Anmeldung ist ab sofort möglich.

INITIATOREN
PARTNER & SPONSOREN
VERANSTALTUNGSORTE


ANSPRECHPARTNER
BLEIBEN SIE IN KONTAKT

Was können wir für Sie tun?

* Pflichtfelder