3. Katharina-Forum wird ausgesetzt

Die Pflege der deutsch-russischen Beziehungen ist eine wichtige Position im Selbstverständnis der Stadt Zerbst/Anhalt. Die 28-jährige Städtepartnerschaft mit Puschkin/St. Petersburg ist dabei nur ein Baustein. Das Katharina-Forum als Wirtschafts- und Wissenschaftsdialog ist ein weiterer. Es findet sich auch im Koalitionsvertrag der Regierungsparteien des Landes Sachsen-Anhalt.

Das 3. Katharina-Forum war für den 13./14. Juni 2022 geplant. „Mit den aktuellen Ereignissen und dem heutigen kriegerischen Angriff Russlands auf die Ukraine ist das nicht mehr vorstellbar. Gemeinsam mit der Staatskanzlei Sachsen-Anhalt hat sich die Stadt Zerbst/Anhalt darauf verständigt, das Katharina-Forum auszusetzen. Eine Fortführung dieses Dialogs ist momentan nicht denkbar. Die Hoffnung darauf bleibt bei allen dem Forum verbundenen Partnern“, erklärt der Zerbster Bürgermeister Andreas Dittmann (SPD).

INITIATOREN
PARTNER & SPONSOREN
VERANSTALTUNGSORTE


ANSPRECHPARTNER